Bautagebuch

KfW

Wir haben uns bewusst gegen ein KfW-Haus und eine entsprechende Finanzierung entschieden. Dies hätte bedeutet, die Wände sowie das Dach stärker zu dämmen, was einige tausend Euro mehr kostet. Der KfW-Kredit ist dann zwar zu einem günstigeren Zinssatz zu bekommen, der Nachteil ist aber wiederum, dass die Zinsbindung auf maximal 10 Jahre begrenzt ist, danach orientiert sich der Zins an der "marktüblichen" Situation. Bei der aktuellen Zinslage sollte man sich den Zinssatz jedoch so lange wie möglich sichern. Für mich macht es auch mehr Sinn, den höheren (normalen) Zins schneller zu tilgen als den niedrigen KfW-Zins.
Natürlich haben wir auch alles mal durchgerechnet und verglichen. Nachdem wir zusätzlich noch den Tip bekamen, dass eigentlich nur die Dämmung des Daches den Großteil der daraus resultierenden Energieeinsparung ausmacht, haben wir entschieden, nur das Dach zusätzlich dämmen zu lassen (was auch ein geringerer Kostenpunkt war als die Dämmung der Wände) und dadurch Energie zu sparen. Aber halt ohne KfW.

13.6.14 13:45

Letzte Einträge: Schallschutz, Eintragung der Grundschuld, Wir haben die Baugenehmigung!

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen